Auftragsformulare von RKSortho jetzt bei infoskop® verfügbar

RKSortho kooperiert nun mit der Firma synMedico. Mit infoskop®, dem volldigitalen System für Patientenkommunikation von synMedico, wird die Kommunikation zwischen Patient/Patientin, Praxisteam und Dentallabor enorm vereinfacht. Auf dem iPad klären Behandlerinnen und Behandler und das Praxisteam mittels abrufbarer Patienteninformationen, Formulare, Videos und Illustrationen über Leistungen, Kosten und Eingriffe auf – perfekt dokumentiert und rechtskonform.

Da wir bei RKSortho innovative und neue Ansätze, die den Umgang in Praxis und Dentallabor vereinfachen und verbessern, fördern, sind ab sofort unsere Auftragsformulare für in-line® und für KFO auf der Plattform von infoskop® verfügbar. Wenn Sie bereits infoskop® nutzen und in Zukunft Ihre Auftragsformulare digital mit uns teilen möchten, können Sie bei Anja Bogen, Kundenberaterin bei synMedico (anja.bogen@synmedico.de) um die Freischaltung für die Auftragsformulare von RKSortho bitten.

Ebenfalls können Sie unser in-line®-Formular auch als digitale PDF-Datei erhalten. Hierfür finden Sie den Download hier: Download

Für weitere Informationen über infoskop® wenden Sie sich bitte an:

synMedico

Anja Bogen

Kundenberaterin

anja.bogen@synmedico.de

DGKFO 2018 in Bremen

Dieses Jahr freuen wir uns ganz besonders auf die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie – nicht nur, weil wir der Meinung sind, dass wir mit unseren innovativen zahntechnischen Ansätzen und Methoden die moderne Kieferorthopädie mit gestalten werden, sondern auch, weil die DGKFO-Tagung dieses Mal eine Art Heimspiel ist. Die Messe in Bremen und unser KFO-Fachlabor liegen weniger als 50km Luftlinie voneinander entfernt.

Im Rahmen der zugehörigen Fachausstellung werden wir natürlich auch wieder mit einem Messestand präsent sein. Daher können Sie sich bei uns am Stand B-09 auf viele interessante Themen freuen:

  • navigierte Insertion von KFO-Mini-Implantaten
  • 3D-Druck
  • das in-line®-Schienensystem
  • virtuell designten KFO-Apparaturen
  • interdisziplinäres Zusammenspiel zwischen KFO und ZE

Aufgrund der kurzen Distanz zwischen RKSortho und der Jahrestagung des DGKFO würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns auch persönlich in Rastede besuchen möchten. Falls Sie gerne einmal sehen möchten, wie eines der größten KFO-Fachlabore Deutschlands arbeitet und organisiert ist, dann melden Sie sich gerne für einen individuellen Termin bei uns an.

per Mail an: info@RKSortho.de

per Telefon: +49(0)4402-86378-10

DSGVO – Ihre Daten bei RKSortho

Die neue Europäische Grundverordnung zum Datenschutz (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Mit der Verordnung werden die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher gestärkt.

Was ändert sich für Sie in der Beziehung zu RKSortho?
In Punkto Sicherheit und Datenschutz nichts. Wir nehmen diese Themen gewohnt ernst und haben die mit der DSGVO einhergehenden verschärften Dokumentationspflichten bereits umgesetzt. Eine berufliche Verschwiegenheitserklärung unsererseits werden wir Ihnen bis zum Stichtag elektronisch zusendet. Ebenfalls finden Sie die Verschwiegenheitserklärung in unserem internen Kundenbereich unter: https://in-line.eu/login/

Bei Fragen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte per E-Mail an unsere Datenschutzbeauftragte: datenschutz@RKSortho.de

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

10 Jahre 3D-Druck bei RKSortho

RKSortho war 2008 das erste gewerbliche Dentallabor in Europa mit einem 3D-Drucker

Bereits im Jahr 2008 erkannte man bei RKSortho das große Potenzial des 3D-Drucks für die Kieferorthopädie. Mit der Investition in den ersten industriellen 3D-Printer übernahm das kieferorthopädische Speziallabor in Rastede eine Vorreiterrolle, denn RKSortho war in Europa das erste gewerbliche Dentallabor mit einem 3D-Drucker. Mittlerweile gibt es im Labor drei moderne High-Tech-Maschinen, darunter auch ein Printer für mundzugelassenes Material. Sie sind im Einsatz für die digitale Fertigung der in-line®-Schienen und der Insertionsschienen für das Easy-Driver System. Im Auftragsdruck werden passgenaue Bohrschablonen für die dentale Implantologie, Aufbissschienen, OP-Splints, Modelle, Zahnkränze und Kieferteile gefertigt. In Zusammenarbeit mit der Uni München druckt RKS ortho auch Trinkplatten für Neugeborene mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte.

Die Industriemaschinen printen mit einer Schichtstärke von nur 16 µm und arbeiten damit hochpräzise im Polyjet-Verfahren mit wasserlöslicher Stützkonstruktion. So entstehen absolut passgenaue und detailgetreue Modelle, die nicht mehr manuell nachbearbeitet werden müssen.

Vorhersagbare Präzision und Passgenauigkeit waren vor zehn Jahren das Ziel, als das Labor die Fertigung der in-line®-Schienen zur Korrektur von Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen auf den digitalen Herstellungsprozess umstellte: Seitdem werden die Korrekturschritte virtuell geplant und präzise in den dreidimensional gedruckten Schienenmodellen umgesetzt. Die in-line®-Schienen überzeugen mit einem passgenauen Sitz, sodass die errechneten Korrekturschritte bei empfohlener Tragedauer zuverlässig erreicht werden. Seit 2017 ist RKSortho in Deutschland exklusive Partnerin für das Easy-Driver-System, mit dem Patienten in nur einer Sitzung Mini-Implantate für die Befestigung von skelettalen Verankerungssystemen sowie die Apparatur selbst erhalten. Dafür setzt RKSortho die Planung der Mini-Implantate um und druckt die passgenauen Insertionsschablonen.

RKSortho hat sich in den vergangenen Jahren zu einem zuverlässigen Experten für den 3D-Druck entwickelt, auch über die dentale Welt hinaus. In Zusammenarbeit mit Universitäten in Deutschland und im Ausland fertigt das Labor Prototypen jeglicher Art.

Mehr zum 3D-Druck bei RKSortho finden Sie hier: https://in-line.eu/auftragsdruck/

9. Benefit User Meeting

Am 22. und 23. Juni 2018 findet in Düsseldorf das „9. Benefit User Meeting“ statt. Mit vielen interessanten Vorträgen von Prof. Dr. Dieter Drescher, Prof. Dr. Benedict Wilmes, Dr. Björn Ludwig und vielen weiteren!

Wir sind parallel dazu auf der Fachausstellung anzutreffen und beantworten gerne weitere Fragen zur Easy-Driver-Methode und zeigen anhand von Fallbeispielen, welche Möglichkeiten sich mit den skelletalen Verankerungssystem von benefit in Kombination mit Easy-Driver ergeben und wie der genaue Arbeitsablauf für die navigierte Insertion von Mini-Implantaten vonstattengeht.

Wir freuen uns auf ein sehr interessantes Wochenende in Düsseldorf und darauf, Sie persönlich beim „Benefit User Meeting“ begrüßen zu dürfen.

 

Mehr Informationen zum „9. Benefit User Meeting“ und das Anmeldeformular finden Sie unter: http://benefitsystem.events/usermeetings/

30. Symposion Praktische Kieferorthopädie

Am 09. und 10. März 2018 findet in Berlin das „30. Symposion Praktische Kieferorthopädie“ statt. Bereits beim Vorkongress stellt unser italienischer Partner Gianluca Dallatana von Uniontech die Easy-Driver-Methode näher vor und erläutert, wie mit Hilfe der modernsten Technik eine 3D-navigierte Planung der Mini-Implantate vorgenommen wird und in nur einer Sitzung die Insertion und die Eingliederung der KFO-Apparatur möglich ist.

Wir sind parallel dazu auf der Fachausstellung anzutreffen und beantworten gerne weitere Fragen zur Easy-Driver-Methode und zeigen anhand von Fallbeispielen, welche Möglichkeiten sich mit den skelletalen Verankerungssystem von benefit in Kombination mit Easy-Driver ergeben und wie der genaue Arbeitsablauf für die navigierte Insertion von Mini-Implantaten vonstattengeht.

Wir freuen uns auf ein sehr interessantes Wochenende in Berlin und darauf, Sie persönlich beim „Symposion Praktische Kieferorthopädie“ begrüßen zu dürfen.

 

Mehr Informationen zu „Symposion Praktische Kieferorthopädie“ finden Sie unter: https://www.quintessenz.de/events.php?ide=10384

2. November 2018: in-line-Seminar in Berlin

Fehlstellungen der Zähne sind keine Seltenheit. So verwundert es nicht, dass die Nachfrage nach unsichtbaren Zahnkorrekturmethoden stetig steigt. Bieten Sie Ihren Patientinnen und Patienten eine Lösung, und setzen Sie neue Maßstäbe in der kieferorthopädischen Erwachsenenbehandlung – mit der innovativen in-line-Schiene von RKSortho!

16./17. November 2018: Masterkurs PlaneSystem in Funktion

Gesamtkonzept der instrumentellen Funktionsdiagnostik in Theorie und Praxis mit dem zebris JMAnalyser+ System und dem PlaneSystem.
Die Symbiose, aus einer statische Registrierung des PlaneSystems®, welches die natürliche Kopfhaltung des Patienten (Natural Head Position) dokumentiert und der dynamischen Aufzeichnung (Gelenkbahnen) des zebris JMAnalyser+ Systems, zu erlernen. Diese gewonnenen Daten werden Sie in Zukunft in einen ästhetischen und funktionellen Zahnersatz umsetzen.

30. November 2018: in-line-Seminar in Bad Homburg

Fehlstellungen der Zähne sind keine Seltenheit. So verwundert es nicht, dass die Nachfrage nach unsichtbaren Zahnkorrekturmethoden stetig steigt. Bieten Sie Ihren Patientinnen und Patienten eine Lösung, und setzen Sie neue Maßstäbe in der kieferorthopädischen Erwachsenenbehandlung – mit der innovativen in-line-Schiene von RKSortho!